musterbild
mustertext

Leistungen


RAT (Reflektorische Atemtherapie)

Eine Technik der Physiotherapie, die über die Harmonisierung der Atembewegung wirkt, nicht nur bei Atemproblemen. Im Grunde versucht man in der Reflektorischen Atemtherapie, das Diaphragma (Zwerchfell) als Hauptatemmuskel in seiner Funktion zu fördern - um einen möglichst optimalen physiologischen Ablauf der Atembewegung zu erreichen. Dahinter steckt die Erfahrung, dass viele Menschen mit Erkrankungen von Lungen und Atemwegen effektive Unterstützung erfahren, wenn der Atemablauf möglichst störungsfrei verlaufen kann und die anatomischen Möglichkeiten ausgeschöpft werden. Außerhalb des Respirationstraktes, der Gesamtheit der Atemwege, profitieren aber auch andere Strukturen von dieser Technik. Der Tonus der Atem- und Atemhilfsmuskulatur normalisiert sich, was Schmerzen in der atembeteiligten Muskulatur verringert. Die Gelenkbeweglichkeit, besonders der Wirbelsäule, nimmt zu und auch die Dehnfähigkeit kontraktiler Strukturen und damit aller Strukturen, die mit der Muskulatur eine funktionelle Einheit bilden. Das Erleben von Atmung und ihrer Veränderung ermöglicht eine differenzierte Wahrnehmung des eigenen Körpers, was zu einer psychischen Entspannung führt. Über bindegewebige Strukturen ist das Diaphragma mit den Organen des Bauchraumes verbunden, über diesen Weg nimmt die Atembewegung direkten Einfluss auf andere Organsysteme des Rumpfes.

Osteopathie und Kranio-Sakral-Therapie • Leben ist Bewegung

Alle Strukturen unseres Körpers sind in Bewegung. Wenn Sie daran gehindert werden, kommt es zu Funktionseinschränkungen. Der Therapeut versucht die Ursache zu erspüren und die entsprechende Struktur wieder in die richtige Bewegung/Position zu bringen. Es werden die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert. Die Umsetzung findet im Körper/Geist des Patienten statt. Dies gelingt nur, wenn dieser dazu bereit ist. Bei der Kranio-Sakral-Therapie wird an den knöchernen Strukturen zwischen Schädel und Kreuzbein sowie an den Gehirn-/Rückenmarkshäuten und dem Liquor (Gehirnwasser) gearbeitet. Bei der Osteopathie wird darüberhinaus noch an den Organen, Gefäßen, Nerven und dem Gehirn gearbeitet. Bei beiden Therapien werden auch Traumen bearbeitet, welche sehr oft emotionalen Ursprungs sind.


KONTAKT: Kathrin Schöndorfer • Franziskanerplatz 4 • D-83471 Berchtesgaden
Mobil: +49 176 / 63 400 330 • info@kathrin-schoendorfer.de • ImpressumDatenschutzHaftung